Über mich beruflich

Menschen begleiten bei ihrer Entfaltung

In den letzten 20 Jahren habe ich Menschen unterschiedlichen Alters durch verschiedene Lebensphasen begleiten dürfen. Sei es werdende Eltern oder Grosseltern, Neugeborene, Kleinkinder, jugendliche oder erwachsene. In meiner Tätigkeit als Fachfrau Betreuung Kind und Nanny habe ich somit sehr tiefe und persönliche Einblicke erhalten in die verschiedenen Phasen des menschlichen Seins durch drei verschiedenen Ländern. 

Es hat mir immer Spass gemacht mein Wissen zu erweitern und dieses mit interessierten Menschen zu teilen. Als zertifizierte Kursleitung konnte ich mir einen Traum erfüllen auch mit Erwachsenen zu arbeiten und so begann meine Reise als Coach im Jahre 2020.

Denn ich bin überzeugt: Jeder Mensch möchte authentisch im Einklang mit seinen eigenen Wünschen und Werten leben. Alles, was es dazu braucht, tragen sie bereits in sich selbst. Jemand muss sie nur daran erinnern und ihnen unterstützend zur Seite stehen bei ihrer Entfaltung. Dieser jemand möchte ich sein. 

Lass uns kennenlernen!

Buche dein 30-minütiges kostenloses Kennenlerngespräch.

Über mich privat

Neugierde und Abenteuerlust

Ich bin neugierig: Ich muss wissen, warum die Dinge so funktionieren, wie sie funktionieren, am besten bis ins kleinste Detail.
 
Somit verwundert es nicht, dass ich ein riesiger Astrophysikfan bin und da auch regelmässig Lehrgänge besuche. Faszinierend finde ich auch Literatur, Städtereisen, Fotografie, Natur, Kunst und Musik. Smalltalk finde ich ermüdend und befasse mich lieber mit den wirklich wichtigen Themen im Leben: Wo kommen wir her? Was ist der Sinn des Lebens? Wie brechen wir Narrative in der Gesellschaft auf? Wie kann ich als einzelne Person etwas in der Welt bewirken? Am wichtigsten sind mir die Werte: Freiheit, Ehrlichkeit, Selbstbestimmung und Authentizität, nach denen ich auch lebe. Privat bin ich gewollt Single und Kinderfrei und lebe am schönen Zürichsee in Stäfa.

Timeline

Wichtige Etappenziele

«Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf´ um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen;
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden,
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!»

Hermann Hesse